• Drucken

Heißfolienprägung

Bei der Heifolienprägung wird Hilfe von hohem Druck und Temperaturen eine spezielle Folie auf das Papier gebracht.

Hier kommt noch zusätzlich ein Prägestempel zum Einsatz, mit dessen Hilfe die Folie in die gewünschte Form gebracht wird.

Das Prägewerkzeug kommt hier mit der Folie in Kontakt.

Die Folie besteht aus zwei Schichten, der Trägerschicht sowie der Trennschicht.

Durch Temperaturen von 80 bis 200 Grad (abhängig von Folie und Trägermaterial) schmilzt die Trennschicht und gibt die Trägerschicht frei.

Diese Trägerschicht wird nochmal unterteilt in eine Haftschicht, welcher aus einem Klebstoff besteht sowie der optischen Schicht, welche sich mit dem Papier dauerhaft vereint.

‹zurück›