• Drucken

Veredelungsmöglichkeiten bei Papiertaschen

Das i- Tüpfelchen für Ihre perfekte Tragetasche

Neben dem Druck gibt es für die Papiertragetaschen noch eine Vielzahl weiterer Veredelungstechniken für Ihre perfekte und passende Tragetasche

 

Blindprägung:

Bei der Blindprägung wird das Muster oder das gewünschte Motiv in

das Papier gepresst.

Hierfür wird ein Prägestempel (sog. Patrize) verwendet.

Der Prägestempel und die Technik kann so eingesetzt werden, dass

die Prägung positiv also erhaben oder negativ (vertieft) erfolgt.

Bei beiden Verfahren wird der Prägestempel mit hohem Druck auf

das Gegenstück die sogenannte Matrize gepresst.

Je nach Lichteinfall wirkt die Prägung unterschiedlich aber zeigt

beispielhaft, dass nicht immer Farbe benötigt wird um erstaunliche Akzente

zu schaffen.

Natürlich kann auf die Prägung auch zusätzlich bedruckt werden.

So erscheint Ihr Logo dreidemensional auf der Tasche.

 

 

Innnendruck:    

Selbstverständlich können die Papiertüten wie außen auch von innen nach

Wunsch bedruckt werden.

Dies ist auch ein- oder mehrfarbig in Pantonefarben oder in 4c Euroskala möglich.

Natürlich kann auch hier mit Hilfe einer der hier aufgelisteten Veredelungen

die Werbetasche auch innen perfektioniert werden.

        

 

 

 

 

UV-Lackierung:                

Ein partieller UV-Lack wirkt besonders in der Kombination von mattem

Papier mit glänzendem Lack hervorragend.

Der UV-Lack ist abriebfest und das jeweilige Logo wirkt intensiver und brilliant.

Mit einer speziellen Walze wir der Lack aufgebracht und mit Hilfe von

UV-Licht gehärtet.  

Ob in matter, glänzender Optik oder als Effektlack-

mit UV-Lack kommt Ihr Firmenlogo noch mehr zur Geltung.

 

 

Heißfolienprägung:

Bei der Heißfolienprägung wird das Druckmotiv meist mit Hilfe einer Gold- oder Silberfolie

sowie Hitze und Druck auf das Papier aufgebracht.

Aber auch mit transparenten oder farblichen Folien können tolle Effekte erzielt werden.

Die Heißfolienrägung kann auch in Kombination mit anderen Prägevarianten aufgebracht werden.

Sie besticht durch ihre hervorragende Deckkraft.

 

Laminierung:

Mit einer Laminierung oder auch Cellophanierung gibt es in matter oder

auch glänzender Optik.

Mit diesem Überzug erhält man eine kratzfesten Schutz vor Feuchtigkeit und

Schmutz und erhöht so die Lebensdauer.

 


    

 

 

 

Drucklack:


Eine optisch der Laminierung sehr ähnliche Veredelung ist der Drucklack.

Hier wird direkt nach dem Druck ein glänzender oder matter Lack auf das Papier aufgebracht.

Anders als bei der Laninierung wird der Drucklack nicht als separater Arbeitsgang sondern direkt in der Druckmaschine mit Hilfe der fünften Rolle aufgebracht.

Zu empfehlen ist dies bei vollflächigen Druckmotiven und 4c-Druck.

Hier werden die bedruckten Papiertragetaschen und deren Druck perfekt geschützt.