• Drucken

Satinband bedrucken


Um das Satinband bedrucken zu lassen, gibt es unterschiedliche Druckmöglichkeiten und viele verschiedene Varianten stehen zur Auswahl.

Nachfolgend finden Sie Hilfe um das perfekte bedruckte Satinband für Sie zu konzipieren.

1. Bandfarbe

Bei über 300 verschiedenen Bandfarben findet nahezu jeder sein passendes Satinband.

Und sollte das gesuchte Band überraschenderweise nicht dabei sein, kann das Satinband auch individuell nach Pantonefarben eingefärbt werden.

2. Bandbreite


Die Bandbreiten können können je nach Einsatzgebiet von 06 mm bis 100 mm gewählt werden.

Folgende Bandbreiten stehen zur Verfügung:

06 mm, 10 mm, 16 mm, 20 mm, 25 mm, 30 mm, 35 mm, 40 mm, 50 mm, 60 mm, 70 mm

80 mm und 100 mm

Alle Bandbreiten sind in jeder Farbe der Farbpalette erhältlich.

Genau wie die individuelle Einfärbung ist auch die Anfertigung einer speziellen Bandbreite möglich.

3.Druckfarben

Das bedrucken der Satinbänder ist preisentscheidend.

Prinzipiell gilt, je weniger Druckfarben umso günstiger der Preis.

Am günstigsten ist ein 1-farbiger dunkler Druck auf hellem Band.

Dies kann im Flexodruck angefertigt werden.

Der Flexodruck ist daher so günstig, da die Druckmaschine gleichzeitig mehrere Bahnen drucken kann.

Dadurch spart man Zeit und natürlich Geld....

Satinband bedrucken Funktionsweise:

Das bedrucken von Satin ist aufwendiger und schwieriger als zum Beispiel das bedrucken von Papier.

Zum einen ist beim Satin die Oberflächenstruktur zu beachten aber auch benötigt Stoff eine spezielle Behandlung vorab.

Des Weiteren sind auch spezielle Farben nötig, damit diese überhaupt auf dem Stoff haftet.

Aufgrund der Oberfläche des Satinbandes ist der Flexodruck, der Siebdruck sowie Prägungen für das Satinband am besten geeignet.

Häufig wird auch ein Thermotranferdruck für das bedrucken von Bändern verwendet, welches aber anders als die oben genannten Druckverfahren das Druckmotiv nur auf der Oberfläche quasi aufliegt aber nicht in das Material eindringt.

Dadurch kann das Druckbild einfach mit dem Finger abgerieben werden.

Beim Flexodruck als auch beim Siebdruck dringt die Farbe in den Stoff ein und ist nach kurzer Trocknungsphase sogar waschbar.

Auch verliert der Druck über einen längeren Zeitraum nicht seine Farbbrillianz.

Beim bedrucken der Satinbänder können auch feine Rasterungen enthalten sein.